Scharfes Blond Schädlingsabwehr

Zur Unterstützung der Insektenabwehr und natürliches Pflanzenstärkungsmittel

  • Effektive Mikroorganismen
  • stärkt die Vitalität des Pflanzenbestands
  • schädlingsabwehrend, Schädlinge werden nicht bekämpft, sondern abgewehrt
  • die Immunkraft der Pflanze wird gestärkt

Gelistet in der Betriebsmittelliste für den ökologischen Landbau in Deutschland

5.00 von 5
(1 Kundenrezension)

ab 8,00 

40,00 15,20  / L

Auswahl zurücksetzen

Lieferzeit: 1-3 Werktage

Das Scharfe Blond unterstützt die Widerstandskraft bei Insektenbefall und stärkt die Pflanzenvitalität.
Die Anwendung sollte vorbeugend wöchentlich oder in akuten Fällen 3 bis 4 Mal in Abstand von 3 bis 4 Tagen erfolgen.

Die Kombination von Mikroorganismen und scharfen Gewürzen stärkt die Vitalität der Pflanzen und reguliert einen übermässigen Insektenbefall. Vor allem blattsaugende Insekten werden nicht bekämpft sondern abgewehrt. Gleichzeitig wird das Abwehrsystem der Pflanze gestärkt. Die Wirkstoffe der Gewürze unterstützen diese aufbauenden Impulse.

Bienen werden vom Scharfen Blond nicht geschädigt. Während der Obstbaumblüte bitte trotzdem auf Scharfes Blond verzichten. Ersatzweise empfehlen wir während der Blüte EM-aktiv, kombiniert mit RoPro 13/20 zu sprühen.

Stressfreie, vitale Pflanzen werden weniger befallen. Durch die Anwendung von Scharfem Blond können vorbeugend bereits große Erfolge erzielt werden. Das Scharfe Blond kann allein oder in Mischungen (RoPro 13/20, RoPro-Startfit, Terrafert Blatt, EM-aktiv) als Pflanzenhilfsmittel ab Saisonbeginn gespritzt werden.

Inhaltsstoffe von Scharfes Blond:
Wasser, Milchsäure- und Photosynthesebakterien, Hefen,Bio-Zuckerrohrmelasse, Essig, Alkohol, Knoblauch, Ingwer, Pfeffer, Chili, Essig, Alkohol, Bitterkäuterauszug, Waschnüsse

______________________________

Dosierung

Zur Steigerung der pflanzeneigenen Abwehrkräfte:
Anfangs wöchentlich, später monatlich spritzen

Bei akutem Befall
3–4 Spritzungen im Abstand von 3–4 Tagen

Die Anwendungsmenge richtet sich nach Alter, Blattstärke und Robustheit der Pflanze:
Weichblättrige Pflanzen wie Tomaten, Salate, frische Austriebe oder frisch Gepflanztes:
ca. 2 ml Scharfes Blond / 0,5 L Wasser
______________________________

Hartblättrige Pflanzen, wie Rosen, Buchs, Obstbäume, ausgereiftes Blattwerk von Wein, Sträucher, Stauden (evtl. ab Juli):
ca. 5 ml Scharfes Blond / 0,5 L Wasser
(nach Bedarf vorsichtig anpassen)

Bei starkem Befall kann das Scharfe Blond mit Neemöl kombiniert werden.

_______________________________

Scharfes Blond kann mit EM-aktiv, Terrafert Blatt, RoPro 13/20, RoPro Startfit, Biplantol, Neemöl und anderen Pflanzen unterstützenden Mittel wie Schachtelhalmtee kombiniert werden.

Für eine rundum Versorgung hat sich folgende Mischung als pflanzenstärkende Anwendung bewährt.

EM-Bio-Cocktail:

  • 5 ml EM-aktiv
  • 5 ml Terrafert Blatt
  • 1 TL RoPro 13/20
  • 1 TL RoPro Startfit
  • 2 – 5 ml Scharfes Blond (je nach Pflanzenart)
  • 20 ml Biplantol (Buxus, Vital NT, Rosen, …)
  • in 1 L Wasser mischen

Weitere Infos zur Anwendung finden  Sie hier im Blogbeitrag

Größe

200 ml, 0,5 Liter, 5,0 L

Ökologischer Landbau

Scharfes Blond Konformitätserklärung

Fallbeispiel - Läuse auf Rosen, Sträuchern, Bäumen etc.

Vorbeugende Pflanzenstärkung fördert starke Pflanzen, die weniger anfällig für Krankheiten und Schädlingsbefall sind. EM-Anwendungen wirken auf Blatt und Boden stärkend und etablieren ein dominantes und regeneratives Milieu. Stoffwechselaktivitäten im Boden werden aktiviert und Nährstoffe besser umgesetzt.

Mikroorganismen wirken auch wie eine Art Platzhalter:
Sind sie im Boden und auf dem Blatt ausreichend und vielfältig vorhanden, können sich Schadkeime (z. B. Pilze, Roste, …) nicht so leicht ausbreiten.
Deshalb werden Pflanzen durch regelmäßiges EM-Sprühen und -Gießen gestärkt.

Ein lebendiger Boden mit einer aktiven vielseitigen Mikrobengemeinschaft erfüllt die wichtigste Grundlage dafür, dass die Pflanzen gesund wachsen können und nicht anfällig für Pilzkrankheiten werden.

Ebenso ist die Nährstoffversorgung für alle Pflanzen wichtig. Mineralien- und Nährstoffmangel schwächen die Immunkraft der Pflanzen und machen sie anfällig gegenüber Krankheiten und Schädlingsbefall.

Trockenperioden vermeiden, weil dies z.B. Lausbefall verursachen kann. Durch Trockenstress wird der Zuckerstoffwechsel gestört und nicht mehr genügend abtransportiert. Es kommt zu einem Zuckerstau in den Blättern. Läuse werden davon angezogen und saugen die zuckerhaltige Lösung aus den Pflanzen.
Lange Trockenzeiten verursachen auch eine Schwächung der Mikrobiologie im Boden. Die Nährstoffversorgung und der Stoffwechsel der Pflanze wird geschwächt.

Was tun bei Lausbefall?

Pflanzen über den Boden stärken :

• Für ausreichend Feuchtigkeit sorgen
• den Boden oberflächlich lockern (harken oder auch tiefer lockern mit dem Sauzahn-Werkzeug)
• wöchentlich EM-aktiv und Biplantol Vital NT (Pflanzen-Homöopathie) gießen
• mulchen (mit Rasenschnitt oder Heu und düngen,

Vorbeugende Pflanzenstärkung fördert starke Pflanzen die weniger anfällig für Krankheiten und Schädlingsbefall sind. EM-Anwendungen wirken auf Blatt und Boden stärkend und etablieren ein dominantes und regeneratives Milieu. Stoffwechselaktivitäten im Boden werden aktiviert und Nährstoffe besser umgesetzt.

Anwendungen über das Blatt:
• Scharfes Blond spritzen – bei hohem Schädlingsdruck zusätzlich Neemöl verwenden
• Wöchentlich EM-aktiv und RoPro 13/20 spritzen oder EM-Bio Cocktail ausbringen
• Biplantol – Pflanzen-Homöopathie (feinstoffliche Unterstützung) gießen und sprühen
• RoPro-Startfit – zur Stärkung der Standfestigkeit sprühen
• Terrafert Blatt – zur Steigerung der Photosynthese sprühen

Alle Produkte können als sogenannter EM-Bio Cocktail kombiniert werden.
Dieser EM-Cocktail kann bei allen Pflanzen gegen Krankheiten oder zur Schädlingsregulierung vorbeugend und bei Befall gespritzt werden.

 

1 Bewertung für Scharfes Blond Schädlingsabwehr

  1. 5 von 5

    anselm-hannemann (Verifizierter Besitzer)

    Wohlriechend (wie eine gute Marinade) und funktional. Natürlich nur, wenn man es regelmäßig anwendet. Am besten bei Blattspritzungen mit Urgesteinsmehl oder spritzbarer Pflanzenkohle („Dust“) mischen, dann hält es länger.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Das könnte Ihnen auch gefallen …