Nimbatus 7

automatisierte EM-Vernebelung  zur besseren Stallhygiene, für weniger Geruchsbelastung und geringeres Fliegenaufkommen

Über eine Zeitschaltuhr lässt sich der Vernebelungsintervall einstellen. Der Arbeitsaufwand für das Vernebeln wird auf das Auswechseln des EM-aktiv-Vorratsbehälters minimiert.
Um den individuellen Anforderungen an ein stationäres Vernebelungssystem gerecht zu werden steht den Anwender ein breites Spektrum an Möglichkeiten bereit. Wie auch beim Grundgerät sind das Leitungsnetz und die Düsen hochwertige Komponenten, die einwandfreie Funktion und Langlebigkeit garantieren.

1.400,00 

Artikelnummer: 790027 Kategorien: , Schlüsselworte: , , ,

Im Starterset sind enthalten:
Grundgerät, Magnetventil, je 25 m 8er und 10er Schlauch, 1 Einfachdüse, 2 Doppeldüsen T und Y, von jedem Steckverbinder eine Ausführung
Zusätzliche Düsen etc. können geliefert werden. Bitte einfach anrufen.

Über eine Zeitschaltuhr lässt sich der Vernebelungsintervall einstellen. Der Arbeitsaufwand für das Vernebeln wird auf das Auswechseln oder Auffüllens des EM-a Vorratsbehälters minimiert.

Funktion:
Durch einen etwas höher gelegenen Behälter füllt sich der verzinkte Druckbehälter am Grundgerät mit EM-aktiv. Wird Druckluft zu den Düsen durchgeschaltet, gelangt EM-aktiv fein dosiert in den Luftstrom. Dieses Luft-EM-Gemisch wird über Kunststoffschläuche zu den Düsen transportiert und dort fein zerstäubt.
Der EM-aktiv Vorratsbehälter sollte so positioniert sein, dass sein Füllstand in etwa auf dem Niveau der mittleren Einstellschraube ist. Während der Ruhephase ist die komplette Vernebelungsanlage drucklos und der Druckkessel füllt sich mit fein gefiltertem EM-aktiv. Eine Rückschlagkugel verschließt den Eingang am Filter, damit beim Vernebeln EM-a nicht zurück in der Vorratsstank strömt. Dieser und/oder eine diverse Schwimmereinrichtung benötigt aus Sicherheitsgründen eine Entlüftung.

Die Druckluftzufuhr wird entweder manuell mit einem Kugelhahn oder automatisch mit einem zeitgesteuerten Magnetventil (gängigste Variante) geregelt. Bei der automatisierten Variante ist unbedingt darauf zu achten, dass EM-a nicht in das Magnetventil eindringt.

Um den individuellen Anforderungen an ein stationäres Vernebelungssystem gerecht zu werden steht den Anwender ein breites Spektrum an Möglichkeiten bereit.Wie auch beim Grundgerät sind das Leitungsnetz und die Düsen hochwertige Komponenten, die einwandfreie Funktion und Langlebigkeit garantieren.

Technische Daten:
Druckkesselinhalt: 5 Liter
Druckluft (gefiltert): max. 6 bar
3 einzeln einstell- und abschaltbare Ausgänge, bis zu 4 Einfachdüsen/Ausgang
Luft: EM-a Verhältnis einstellbar von ca. 300:1 bis 1200:1
Eine Einfachdüse benebelt ca. 80 bis 100 m² Stallfläche (je nach Luftverhältnis)
Eine Einfachdüse hat einen Luftverbrauch von ca. 60 Liter /min. Ansaugleistung.

Druckluftsteuerung
Die Vernebelungszeit wird über die Druckluftzufuhr zum Grundgerät geregelt. Zur Ansteuerung des Magnetventils empfiehlt sich eine handelsübliche digitale Zeitschaltuhr.

Um einen Stall bestmöglich auszunebeln, bedarf es einer optimalen Düsenkombination(max. 4 Einzeldüsen/Ausgang). Die Wurfweite einer Düse erreicht u.U. bis zu 15 Meter. Verschiedene Varianten sind möglich. Das zusätzliche Harmonisierungsmodul sorgt für eine Rückbindung im feinstofflichen Bereich. Das EM-Luftgemisch nimmt die verbindende Information auf und verteilt sie im ganzen Stall. Innenliegende Strukturen werden gestärkt und geordnet. An die feinstoffliche Ordnung kann die Mikrobiologie anknüpfen und somit ohne Hindernisse arbeiten.

Ein 10 Liter Kanister EM-aktiv ist im Lieferumfang enthalten. Nimbatus 7 wird mit Druckluft betrieben. Ein entsprechender Kompressor muss vor Ort vorhanden sein.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.