Bewusst Gärtnern – Kreisläufe schließen

Die eigenen Abfälle zu Bokashi zu fermentieren und als Dünger zu verwenden ist nicht nur eine kostengünstige und ökologische Variante des Düngens. Es fördert die Humusmehrung im Gartenbeet, das gesamte Bodenleben und nicht zuletzt hilft es uns dabei bewusster zu leben.

Bokashi aus Küchenabfällen ist der optimale Weg,
um den “kleinen” Kreislauf in Haus und Garten zu schließen.

 

Es können alle (!) organischen Abfälle aus der Küche, egal ob roh oder gekocht, verwertet werden.

Durch die EM-Fermentation entstehen neben den enthaltenen Nährstoffen sekundäre Pflanzenstoffe, die die Pflanzen und die Bodenmikrobiologie gut ernähren und für üppiges gesundes Wachstum sorgen. RoPro-Streu fördert die den Aufbau von wertvollem Dauerhumus, der Terra Preta.

Die Küchenabfälle werden in den Bokashi- oder Organiko Eimer gegeben und mit den Hilfsstoffen EM-blond oder EM-aktiv und RoPro-Streu gemäß Anleitung bedeckt. Dieser Vorgang wird solange wiederholt bis der Eimer voll ist. Nach einer kurzen Nachreife wird das Bokashi direkt ins Beet ausgebracht. Zwei Wochen später kann gesät und gepflanzt werden.
So wandeln sich Ihre Küchenabfälle innerhalb weniger Wochen in humose feinkrümelige Erde.

Lesen Sie mehr über das Bokashi-Herstellen auf unserem Blog